Die aktuelle Jugendvertretung

Die Jugendvertretung wird jährlich auf dem bundesweiten Treffen der Amnesty-Jugend gewählt. Neun junge Menschen tragen die Perspektiven der Jugend in den Verein. Sie haben sich für verschiedene Verantwortungsbereiche beworben und arbeiten zu diesen Themen jeweils mit anderen jungen Mitgliedern in Arbeitsgruppen.
Die Kontaktadressen der jeweiligen Referate sind unten aufgeführt.

Sprecher_innen (sprecherin@amnesty-jugend.de)

Mona Stein

Hallo liebe Amnesties!

Ich bin Mona, 24 Jahre alt und studiere European Studies im Master im wunderschönen Leipzig.

Ich bin seit 2017 bei Amnesty dabei, gestartet in meiner damaligen Hochschulgruppe in Coburg, in der ich zwischenzeitlich auch Gruppensprecherin war und nach meinem ersten Jugend@Amnesty als Teil der AG Kampagnen, Aktionen und Menschenrechtsbildung.

Ich freue mich wahnsinnig auf das nächste Jahr – auf spannende Aktionen, ein herzliches und inklusives Miteinander und eine kreative Mitgestaltung des Vereins. Meine Herzensthemen dabei sind die Klimakrise, Antirassismus und soziale Ungleichheiten.

Ansonsten findet ihr mich übrigens mit großer Wahrscheinlichkeit im Sommer am See und im Winter auf der Skipiste 😊

Bei Anregungen, Ideen, Kritik etc. schreibt mir gerne unter mona.stein@amnesty-jugend.de

Mira Hill

Hallo du 😊

Ich heiße Mira und bin 22 Jahre alt. Momentan lebe und studiere ich in Düsseldorf, wo ich 2018 über eine lokale Gruppe zu Amnesty gekommen bin. Recht schnell durfte ich mit dem Amt als Gruppensprecherin Vorlieb nehmen und habe mich dann auch direkt auf den Weg gemacht die vielverzweigten und komplexen Amnesty-Strukturen kennenzulernen.

Neben meinem Studium und Engagement in mehreren Gruppen und Initiativen, liebe ich es u.a. mich mit einem informativen und/oder berührenden Buch in meiner Hängematte zu verkriechen, bei einem Glas Rotwein über die Natur und das Leben zu philosophieren, außer Atem zu sein und in Ausmalbüchern Ruhe zu finden.

Worüber ich am meisten nachdenke? Darüber, dass die Klimakrise uns, mit all ihren vielschichtigen Dimensionen, in unvorstellbare und überwältigende Situationen katapultieren wird. Das macht mir Angst und ich hoffe nichts mehr, als dass wir endlich aufwachen und die Ernsthaftigkeit geschlossen erkennen und entsprechend handeln können. Die Zeit rennt.

Jedenfalls freue ich mich sehr darauf gemeinsam mit der diesjährigen Jugendvertretung laut zu sein – mit allem, was uns auf dem Herzen liegt und mit Selbstbewusstsein, Struktur und Respekt in den Dialog zu gehen. Wir als Jugend haben so viel Wissen, so viel Sorgen und vor allem so unglaublich viel Energie und Kompetenzen. Unsere Stimme ist gerade jetzt sehr bedeutend, in Zeiten der Veränderungen und Transformationen.

Auf ein Jahr voller mutiger Taten!

Erreichen kannst du mich unter mira.hill@amnesty-jugend.de

Referat für Mitgliedschaftsunterstützung (mitglieder@amnesty-jugend.de)

Gina Wiedemann

Hi, ich bin Gina, 22 Jahre alt und komme vom Bodensee. 2019 bin ich durch die Hochschulgruppe der Universität Erfurt in die Amnesty-Arbeit reingerutscht und seitdem nicht mehr rausgekommen 😉 aktuell studiere ich „Peace, Mediation, and Conflict Research“ an der Tampere Universität in Finnland, wohne allerdings dank (… oder vielleicht auch nicht?) der Pandemie wieder in Deutschland. Zurzeit bin ich noch in Erfurt aktiv, wo ich die Social Media Accounts betreue, und gehöre der Fachkommission Social Media an. Mir ist es super wichtig, dass Amnesty nicht nur in großen Städten aktiv ist, sondern auch die Jugend auf „dem Land“ die Möglichkeit hat, sich zu engagieren. Außerdem bietet uns Social Media die Möglichkeit, Kooperationen im Online-Aktivismus zu starten, das sollten wir auch mehr nutzen!

Außerhalb von Ehrenamt und Studium mache ich jeden TikTok-Pandemietrend mit (Bananenbot backen, Homeworkouts), jogge und koche gerne.

Wenn ihr Tipps, Ideen und/oder Anregungen habt, dann meldet euch bei mir unter gina.wiedemann@amnesty-jugend.de, ich freue mich über jeden (sozialen) Kontakt!

 

Referat für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (kommunikation@amnesty-jugend.de)

Leah Frese

Hallo,

ich bin Leah, 22 Jahre alt und studiere Politikwissenschaft und Ethnologie in Göttingen, wo ich mich seit 2019 in der Hochschulgruppe engagiere. Zunächst habe ich dort die Social-Media-Kanäle betreut und wurde dann 2020 auch zur Gruppensprechenden gewählt.
In meiner Arbeit bei Amnesty ist mir ein gleichberechtigtes Miteinander und Offenheit besonders wichtig, dazu gehört für mich Transparenz und eine aufgeschlossene Kommunikation. Als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation möchte ich dementsprechend an der internen Vernetzung der Jugend- und Hochschulgruppen arbeiten sowie an unserer Präsenz nach Außen durch die Sozialen Medien.

Neben meinem Engagement und dem Studium habe ich unter anderem eine Fortbildung zur Multiplikatorin für Globales Lernen gemacht und wenn ich nicht gerade am Schreibtisch sitze, bin ich am liebsten im oder auf dem Wasser oder sonst irgendwo mit Freund*innen in der Natur unterwegs oder am Kuchen essen.

Ich freu mich sehr auf unsere kommenden Aktionen und unseren Einsatz für die Amnesty Jugend.

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Interesse an der Mitarbeit in der Social Media AG oder Youth News AG habt, dann meldet euch gerne bei mir unter leah.frese@amnesty-jugend.de

 

Referat für Kampagnen, Aktionen und Menschenrechtsbildung (aktionen@amnesty-jugend.de)

Charlotte Waschmann

Ich bin Charlotte, 23 Jahre alt und studiere Politikwissenschaften und internationales Recht in Göttingen. In meiner Freizeit mache ich gerne Sport und befinde mich meistens irgendwo in der Natur mit Freund*innen und meinem Hund. 🙂

Mit meinem Studium in Göttingen begann auch meine Zeit bei Amnesty. 2018 bin ich der Hochschulgruppe beigetreten, war dort als Networkerin aktiv und habe an verschiedensten Aktionen mitgewirkt. Auch konnte ich auf der DACHL Konferenz junge Menschenrechtsaktivist*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg kennenlernen. Diese wertvolle Erfahrung würde ich gerne in das kommende Jahr mitnehmen und mich für eine stärkere Vernetzung der verschiedenen Sektionen einsetzen. Vor allem in der aktuellen Situation können wir bereits vorhandene Ideen, Ressourcen und Projekte verstärkt miteinander teilen und uns im Bereich des Onlineaktivismus gegenseitig unterstützen.

Mir ist ein respektvolles und gegenseitig motivierendes Miteinander sehr wichtig. Ich freue mich darauf, in dem kommenden Jahr gemeinsam mit tollen und engagierten Menschen an Kampagnen und Aktionen zu arbeiten und mich für die Anliegen der Amnesty Jugend einzusetzen.

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder coole Ideen habt – schreibt mir gerne unter charlotte.waschmann@amnesty-jugend.de.

 

Referat für Länder- und Themenarbeit, sowie Asyl (lta@amnesty-jugend.de)

Martin Hagemeyer

Liebe Amnesty Aktivist*innen!

Ich bin Martin, 19 Jahre alt, wohnhaft bei Hannover und befinde ich mich aktuell in den letzten Zügen meines Abiturs. In Hannover war ich bislang ein bisschen bei einer Amnesty-Jugendgruppe aktiv und freue mich sehr, meinen Aktivismus für Menschenrechte nun deutlich intensivieren zu können. Neben Amnesty setze ich mich für die Stärkung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ein und bin aktiv in der Umwelt- und Klimagerechtigkeitsbewegung. Als Mitglied der Jugendvertretung möchte ich ebenfalls eben diese Umweltthemen noch stärker auf die Agenda von Amnesty Deutschland setzen. Bezüglich der Koordinationsgruppen (Kogruppen) möchte ich die Rolle der Jugend stärken und einen kritischen Blick auf das deutsche und europäische Migrationsregime sowie ihre Entwicklungszusammenarbeit etablieren. Zurzeit haben diese Länder bei den Kogruppen meines Erachtens eher eine untergeordnete Rolle, obwohl es Anlass genug zur Veränderung gibt. Außerdem wird es mir ein Anliegen sein, progressive Aktionsformate für Amnesty und die Jugend zu entwerfen. Schreibt mir gerne hier bei etwaigen Wünschen oder Interesse bei Mitarbeit in der AG: martin.hagemeyer@amnesty-jugend.de

 

Referat für Internationales (internationales@amnesty-jugend.de)

Lisa Nowag

Hallo ihr Lieben! Ich bin Lisa, 26 Jahre alt, und studiere an der Uni Magdeburg im Master Friedens- und Konfliktforschung. In der Hochschulgruppe Magdeburg begann vor zwei Jahren auch mein Engagement für Amnesty. Seit Ende 2020 bin ich zudem Teil der Ko-Gruppe Klimakrise und Menschenrechte.

Die Kommunikation und Kooperation über Ländergrenzen hinweg ist schon lange ein Herzensthema von mir! So habe ich beispielsweise während meines Bachelorstudiums an einem Projekt in Indonesien teilgenommen und gemeinsam mit den Studierenden vor Ort Workshops zu interkulturellem Austausch durchgeführt. Darüber hinaus habe ich ein Auslandssemester in Frankreich absolviert und Freiwilligenarbeit in Südafrika und Tansania geleistet. Im kommenden Jahr möchte ich meine Begeisterung für internationale Zusammenarbeit in die Amnesty Jugendarbeit einbringen, mich mit jungen Mitgliedern weltweit vernetzen, um so gemeinsam die Menschenrechtsarbeit auf globaler Ebene voranzubringen.

In meiner Freizeit findet ihr mich meist draußen in der Natur, ob zum Radfahren und Wandern, mit meiner Yogamatte auf einer grünen Wiese oder mit einem guten Buch an einen Baum gelehnt. 😊

Kontaktiert mich bei Fragen, Anregungen und Ideen oder bei Interesse an einer Mitarbeit in der AG Internationales gerne unter lisa.nowag@amnesty-jugend.de.

 

Referat für Finanzen und Fundraising (finanzen@amnesty-jugend.de)

Frithjof Hennig

Hallo, mein Name ist Frithjof Hennig, ich bin 23 Jahre alt und studiere Jura in Berlin. Ich bin im Frühjahr 2020 zu Amnesty gekommen. Seitdem bin ich in meiner Hochschulgruppe aktiv und habe mich dort insbesondere mit dem Einfluss der Pandemiegesetzgebung auf die Menschenrechte in verschiedenen Ländern sowie mit der Menschenrechtssituation der Uighur:innen beschäftigt.

Als Referent für Finanzen und Fundraising habe ich es mir zum Ziel gesetzt, die Jugend- und Hochschulgruppen stärker an den finanziellen Mitteln des Vereins zu beteiligen, sowohl auf Einnahmen- als auch auf Ausgabenseite. Außerdem möchte ich die referatsübergreifende Zusammenarbeit fördern und den Ausbau der Jugendvertretung zu einem Kollektiv vorantreiben.

Neben Amnesty engagiere ich mich kulturpolitisch in Neukölln und spiele Cello und Klavier.

Bei Fragen, Anregungen oder Interesse an der Mitarbeit in der AG schreibt mir unter frithjof.hennig@amnesty-jugend.de.

 

27. Mai 2021