Europe@Lunch

Amnesty Jugend – Aktionsanleitung (EAYA)

Worum geht’s?

Ihr ladet an einem am besten öffentlichen Ort an eine große Tafel zum gemeinsamen Essen. Leute bringen etwas zu Essen mit, andere gesellen sich spontan dazu, man teilt, isst gemeinsam und kommt ins Gespräch. Dazu gibt es Informationen zur EU und Menschenrechten und warum die anstehenden Wahlen so wichtig sind. Das Ziel ist, viele verschiedene Menschen in entspannter Atmosphäre zu diesen Themen zu informieren.

Was braucht ihr dafür?

  • Einen Tisch und Stühle, die ihr am besten an einem öffentlichen Ort aufstellt, wo viele Leute vorbeikommen. Am besten draußen auf dem Marktplatz, im Park oder vor einem Wahrzeichen eurer Stadt, aber auch auf dem Schulhof oder Campus.
  • Essen: Amnesty kann die Kosten dafür nicht übernehmen. Ihr könnt die Menschen bitten, etwas zum Teilen mitzubringen und in der Gruppe etwas vorbereiten. Es bietet sich auch an mit einer Küche-für-alle zusammenzuarbeiten.
  • Teller und Besteck: Achtet auf die Umwelt und vermeidet Wegwerfgeschirr!
  • Infomaterial: Es wird Infomaterial zur EU und Menschenrechten speziell für die Zeit vor der Wahl geben. Außerdem sind kreative Gimmicks wie Bierdeckel und Sticker geplant. Ihr könnt beim Essen auch Werbung für weitere Veranstaltungen der Aktionswoche machen.
  • Erkennungsmerkmal: Die Organisator_innen sollten zwischen all den Menschen erkennbar sein, zum Beispiel an einem Amnesty-T-Shirt oder –Schlüsselanhänger. Das ist wichtig, damit sich Menschen mit Fragen an euch wenden können.

Was ist wichtig für Planung und Umsetzung?

  • Bitte meldet die Veranstaltung bei den Behörden in eurer Stadt und außerdem bei eurem Amnesty-Regionalbüro an.
  • Werbung: Schaut bei der Werbung über den Campus- oder Schulhofrand. Macht zum Beispiel Werbung in Hostels, an Berufs-/Volkshochschulen …
  • Zusammenarbeit mit anderen: Organisiert die Tafel zusammen mit anderen Organisationen oder ladet sie ein – umso vielfältiger wird die Runde! Fragt zum Beispiel Kulturvereine oder Selbstorganisationen von Geflüchteten, ob sie den Event mit euch organisieren oder teilnehmen wollen.
  • Teilt die Aufgaben gut ein. Grad wenn man einen so schönen Nachmittags zusammen genießt, muss man sicher stellen, dass bei dem ganzen Spaß auch die wichtigen Aufgaben erledigt werden. Teilt deshalb vorher klar auf, wer sich um was kümmert: Wer heißt die Leute willkommen? Wer verteilt das Infomaterial? Wer spricht Leute auf Europa an? Wer hält einen kleinen Vortrag? Wer macht Fotos?
  • Apropos Fotos: Macht schöne Fotos von eurer Tafel und verwendet sie mit den Hashtags der Kampagne!
    Sendet sie auch gern an uns und wir zeigen sie dann auf unseren Social-Media-Kanälen.

Bei Fragen, Anmerkungen und Ideen erreicht ihr uns unter:

aktionen@amnesty-jugend.de

21. März 2019