Stand with Hongkong – Social-Media Storm

Jimmy Lam @everydayaphoto

Seit nunmehr einem Jahr gehen Hongkonger*innen für die Demokratie, Freiheit & Menschenrechte auf die Straße.

Ursprung der Proteste war das vorgeschlagene Auslieferungsgesetz, was es ermöglicht hätte, Hongkonger Bürger*innen, die von den Behörden des chinesischen Festlands verdächtigt und gesucht werden, auszuliefern. Am 09.06.2019 gingen deswegen mehr als eine Millionen Menschen auf die Straße und demonstrierten gegen dieses Gesetz.

Am 12.06.2019 folgten die nächsten Demonstrationen. Die Polizei reagierte auf diese Proteste mit der Anwendung unverhältnismäßiger und rechtswidriger Gewalt. Insgesamt wurden 150 Runden Tränengas verschossen, 81 Menschen wurden verletzt und mussten in Krankenhäusern medizinisch versorgt werden und weitere 32 Menschen wurden inhaftiert.

Seitdem protestieren Hongkonger*innen gegen staatliche Repressionen und sehen sich dabei regelmäßig mit Verletzungen ihrer Rechte auf Versammlungsfreiheit, freie Meinungsäußerung & Vereinigungsfreiheit konfrontiert. Im Fall einer Inhaftierung droht ihnen zudem Folter und Misshandlung in Gewahrsam.

Um auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und Druck auf die Regierenden in Hongkong und Festlandchina aufzubauen, werden wir am 12.06.2020 die Social-Media-Kanäle der Regierungschefin Carrie Lam, der Hong Kong Police Force und der chinesischen Botschaft in Deutschland mit unseren Forderungen fluten.

Diese Forderungen sind:

  1. Eine unabhängige Untersuchung der Anwendung von Gewalt seitens der Polizei am 12.06.2019.
  2. Dass die Versammlungsfreiheit durch die Regierung und zuständigen Behörden gewährleistet sein muss.
  3. Dass Polizist*innen, die in unverhältnismäßiger Weise oder sogar rechtswidrig Gewalt anwenden, zur Verantwortung gezogen werden und disziplinarische Maßnahmen folgen.
  4. Dass die chinesische Regierung das neue nationale Sicherheitsgesetz stoppen muss.

Hashtags: #StandwithHK #FightForFreedom #FreeHongkong #hongkongprotests

Targets:

Carrie Lam (Regierungschefin):

Da Carrie Lam keinen Twitter-Account hat, könnt ihr die Botschaften unter ihre Facebook und Instagram Posts schreiben.

Instagram: Carrielam.hksar

Facebook: Carrie Lam

Polizei Hongkong:

Instagram: hongkongpoliceforce

Facebook: Hong Kong Police

Twitter: hkpoliceforce

Chinesische Botschaft in Deutschland:

Twitter: chinaembgermany

Tweets

We are calling for the Chinese authorities to stop their plans to impose the national security law on Hong Kong @chinaembgermany #standwithhk #hkprotests #FightforFreedom #amnesty @amnesty

The #Hongkong Government needs to ensure there is an independent, impartial and prompt investigation into the use of force, including tear gas, rubber bullets, baton and pepper spray by @hkpoliceforce against protester on 12 June @chinaembgermany #StandwithHK #FightForFreedom

We are calling on the #Hongkong Government not to repeat abuses against peaceful protesters and instead to ensure people can legitimately exercise their rights to peaceful assembly & freedom of association and expression @chinaembgermany @hkpoliceforce #StandwithHK #FightForFreedom

We urge the #Hongkong Government to respect their citizens rights to freedom of expression and freedom of peaceful assembly and association @hkpoliceforce @chinaembgermany #StandwithHK #FightForFreedom

We urge the #Hongkong Government to ensure that any law enforcement official responsible for the unlawful use of force, as well as their superior officers, are brought to justice and subjected to disciplinary action @hkpoliceforce @chinaembgermany #StandwithHK #FightForFreedom

5. Juni 2020